Entwicklung

Entwicklung

Am 15. Oktober 2016 wurde das Tauchermuseum Flensburg unter dem Namen
„Kleines Tauchermuseum“ von den Initiatoren Peter und Gerda Kopsch eröffnet.
 
Wie ist die Idee entstanden, ein Tauchermuseum einzurichten? Nun, die Frage ist
leicht zu beantworten: Man paare jahrzehntelange Taucherfahrung mit all den
Tauchutensilien, die irgendwo im Verborgenen darauf gewartet haben in die
Öffentlichkeit zu kommen, mit viel Idealismus und Freude, um sie für nachfolgende
Generationen zu erhalten.
 
Nach der Eröffnung fand das „Kleine Tauchermuseum“ großes Interesse in der
Öffentlichkeit. Die regionale Presse, das NDR Fernsehen waren voll des Lobes über
die gelungene Ausstellung.
 
In Zusammenarbeit mit der Historischen Tauchergesellschaft Germany
www.historische-tauchergesellschaft.de mit Unterstützung des Tauchsport-
Landesverbandes Schleswig-Holstein www.tlv-sh.de und ganz besonders durch die
vielen gespendeten Exponate hat sich das „Kleine Tauchermuseum“ prächtig entwickelt.
 
 Seit Mai 2018 wird das Tauchermuseum Flensburg vereinsmäßig geführt und ist im Vereinsregister
des Amtsgerichts Flensburg als gemeinnütziger Verein eingetragen – VR 3080 FL -.
Die Gemeinnützigkeit wurde durch das Finanzamt Flensburg bestätigt .

Durch die Mitgliedschaft im Museumsverband Schleswig-Holstein/Hamburg
www.museumsverband-shh.de  und eine erfolgreiche Zusammenarbeit mit anderen kulturellen
Einrichtungen des historischen Tauchgeschehens über die Grenzen Deutschlands hinaus, soll
gewährleistet werden, dass sich das Tauchermuseum Flensburg e.V. weiter entwickelt.